Kurzprofil

  • Zugelassener Rechtsanwalt an allen deutschen Gerichten (außer BGH)
  • Master of Laws (LL.M.)
  • Jahrelange Erfahrung im Bereich des Arbeits- und Zivilrechts
  • Professionelle Referentenausbildung, u.a. mit den Schwerpunkten neurowissenschaftliche Grundlagen des Lernens („gehirngerechtes Lernen“), Präsentation & Konzeption, Methodik & Didaktik und Erstellung visueller Medien
  • Umfangreiche Erfahrung in der juristischen Dozententätigkeit durch bundesweite Schulungen in Unternehmen und für private Bildungsträger
  • Korrespondenzsprachen: Deutsch, Englisch (fließend)

Zur Person

Herr Franke ist geboren in Hamburg und fühlt sich der wunderschönen Hansestadt eng verbunden. Er hat das Studium der Rechtswissenschaften an der Universität Hamburg im Jahr 2006 aufgenommen. Neben Tätigkeiten am Institut für Recht der Wirtschaft der Universität Hamburg (Lehrstuhl Prof. Dr. Dr. Stober em.), hat Herr Franke schon früh während des Studiums praktische Erfahrungen in einer angesehenen Kanzlei im Arbeits- und Wirtschaftsrecht sammeln dürfen. Im Studium absolvierte er seinen Wahlschwerpunkt im Bereich des Arbeits- und Gesellschaftsrechts und schloss das Studium erfolgreich mit dem Ersten Juristischen Staatsexamen ab. In der Folge erhielt er die Auszeichnung des Diplom Juristen (Dipl. Jur.). Nach seinem Referendardienst in Hamburg (u.a. am Landgericht Hamburg, Kammer für Handelssachen und bei der Staatsanwaltschaft Hamburg, Abteilung für Jugendsachen) absolvierte Herr Franke erfolgreich das Zweite Juristische Staatsexamen und wurde zur Anwaltschaft zugelassen.

Neben seiner anwaltlichen Tätigkeit absolvierte Herr Franke ein einjähriges Postgraduiertenstudium an der südafrikanischen  Stellenbosch University und erlangte dadurch den Grad eines „Masters of Laws (LL.M.)“. Im Rahmen des Master-Studiums konnte Herr Franke spezifische Rechtskenntnisse im Englischen Recht (Common Law), in der Rechtsvergleichung (Comparative Private Law), im Schlichtungsrecht (Arbitration Law) und im internationalen Kaufrecht (CISG) erwerben. Tiefere rechtsvergleichende Einblicke gewann Herr Franke zudem im Bereich der Mergers & Acquisitions. So schrieb er seine Masterarbeit zu dem Thema „Damages in the event of negligent misrepresentation about financial ratios in the context of share deals – A comparative analysis of German and English Law“.

Abseits des Arbeitslebens ist Herr Franke ein reisebegeisterter Mensch. Andere Länder und Kulturen – insbesondere afrikanische – faszinieren ihn. Die Reiseart spielt dabei weniger eine Rolle. Ob zu Fuß mit Rucksack, dem Fahrrad, dem Motorrad oder durch Windkraft auf einem Segelboot: hauptsache neue Orte, Menschen und Kulturen erleben. Dabei reicht auch gerne mal das Zelt aus. Stets mitreisen dürfen jedoch Freunde, guter Wein und Single Malt Whisky.

Vita

Stellenbosch University

1-jähriges Postgraduiertenstudium in Südafrika mit dem Abschluss des Master of Laws (LL.M.)

Zweites Juristisches Staatsexamen

Zulassung zur Rechtsanwaltsschaft

Referendariat am OLG in Hamburg

Erstes Juristisches Staatsexamen am OLG Hamburg

Institut für Recht der Wirtschaft

Mitarbeiter bei Prof. Dr. Dr. Stober (em)

Universität Hamburg

Studium der Rechtswissenschaft
Schwerpunkt: Arbeits- und Gesellschaftsrecht

Schulzeit in Schenefeld und Hamburg

Kurzprofil

  • Zugelassener Rechtsanwalt an allen deutschen Gerichten (außer BGH)
  • Professionelle Referentenausbildung, u.a. mit den Schwerpunkten neurowissenschaftliche Grundlagen des Lernens („gehirngerechtes Lernen“), Präsentation & Konzeption, Methodik & Didaktik und Erstellung visueller Medien
  • Umfangreiche Erfahrung in der juristischen Dozententätigkeit durch bundesweite Schulungen in Unternehmen („Inhouse“) sowie für private Bildungsträger
  • Masterarbeit zum Thema „Damages in the event of negligent misrepresentation about financial ratios in the context of share deals – A comparative analysis of German and English Law“ und Erlangung des internationalen Titels Master of Laws (LL.M.)
  • Korrespondenzsprachen: Deutsch, Englisch (fließend)

Zur Person

Herr Franke ist geboren in Hamburg und lebt auch in der wunderschönen Hansestadt. Er hat das Studium der Rechtswissenschaften an der Universität Hamburg im Jahr 2006 aufgenommen. Neben Tätigkeiten am Institut für Recht der Wirtschaft der Universität Hamburg (Lehrstuhl Prof. Dr. Dr. Stober em.), hat Herr Franke bereits während des Studiums Erfahrungen in einer angesehenen Kanzlei im Arbeits- und Wirtschaftsrecht sammeln dürfen. Auch im Studium legte er seinen Schwerpunkt auf das Arbeits- und Gesellschaftsrecht. Nach dem Referendardienst (u.a. am Landgericht Hamburg, Kammer für Handelssachen) und dem Zweiten Juristischen Staatsexamen, wurde Herr Franke zur Anwaltschaft in Hamburg zugelassen.

Neben seiner anwaltlichen Tätigkeit absolvierte Herr Franke ein einjähriges Postgraduiertenstudium an der südafrikanischen  Stellenbosch University und erlangte dadurch den Grad eines „Masters of Laws (LL.M.)“. Seine Masterarbeit schrieb er zu dem Thema „Damages in the event of negligent misrepresentation about financial ratios in the context of share deals – A comparative analysis of German and English Law“. Im Rahmen des Master-Studiums konnte Herr Franke spezifische Rechtskenntnisse im Englischen Recht (Common Law), in der Rechtsvergleichung (Comparative Private Law), im Schlichtungsrecht (Arbitration Law) und im internationalen Kaufrecht (CISG) erwerben.

Abseits des Arbeitslebens ist Herr Franke ein reisebegeisterter Mensch. Andere Länder und Kulturen – insbesondere afrikanische – faszinieren ihn. Privat ist Herr Franke leidenschaftlich gerne auf dem Motorrad unterwegs. Touren auf zwei Rädern mit Rucksack und Zelt sind seine bevorzugte Kurztripvariante. Dabei darf gerne auch mal eine gute Flasche Rotwein mitreisen.

Menü